100 Tage österreichische Regierung – ein Vergleich mit Deutschland!

Während also in Deutschland dieser Tage die zur Oma Angela gewandelte ehemalige Mutti Merkel gerade einmal die Vorhänge für die Ministerbüros ihres neuen Geriatriekabinetts aussucht, ist Österreichs Regierung mittlerweile 100 Tage im Amt. Und nicht nur der Arbeitseifer der Wiener Regierung lässt die Berliner Armleuchterkoalition vor Neid erblassen, sondern auch der Umstand, dass sich die Alpenrepublik vom Stillstand einer großen Verliererkoalition mit den schwerfälligen Sozialisten gänzlich verabschiedet hat. Während also im deutschen Kabinett politische Irrlichter wie der oberste Zensor Heiko Maas oder die fleischgewordene Ignoranz Peter Altmaier am Sessel kleben, führen Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache eine Regierung, die Familien unterstützt, das Budget entlastet und die Sicherheit im Land stärkt. Während im Seniorenwohnheim Berlin – vormals Kanzleramt – die Politpensionisten Horst Seehofer oder Ursula von der Leyen ihr politisches Ausgedinge er- und verleben, haben es in Österreich mit Außenministerin Karin Kneissl oder Verkehrsminister Norbert Hofer politische Talente unaufgeregt in die ersten Reihe geschafft. Und welch große Überraschung für die unheilige linke Allianz in den Oppositionsbänken: Wir haben eine Regierung, die ihre Wahlversprechen umsetzt. Während also Deutschland das von Merkel verursachte Asylchaos noch immer nicht bewältigt hat, geht Wien in die Steilvorlage und trennt Weizen von der Spreu. Während Deutschland sich immer mehr als Hängematte leistungsfeindlicher Sozialschmarotzer etabliert, unterbindet die österreichische Regierung rigoros den Sozialmissbrauch und entlastet die Leistungsträger.

Auch der DDR-Schick der deutschen Kollegen ist unübersehbar. Denn wenn sich das Innere nach Außen kehrt, offenbart sich halt unübersehbar die wahre Intention dieser in Deutschland mittlerweile verhassten Regierung. Aber das Leid für unsere bundesdeutschen Freunde wird nicht lange dauern, denn das Sammelsurium von Lame Ducks wird sich nicht lange über Wasser halten können.

Frei nach Emanuel Geibel: Denn am österreichischen Wesen mag auch Deutschland genesen.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.