Chemnitz steht für Merkels Politik, die Gewalt fördert und Radikalisierung in Kauf nimmt!

Chemnitz, fast halb Europa spricht über Chemnitz. Über gewalttätige Ausschreitungen, über Demonstrationen, über Verletzte, über vermeintliche Selbstjustiz, über Rechtsextreme, über Linksextreme, über einen ideologisierten und eskalierenden Kampf zwischen Links und Rechts, ausgetragen auf der Straße.
Aber mit Verlaub: Wer spricht noch über den 35-jährigen Familienvater Daniel, der sein Leben lassen musste? Wer spricht über einen grausamen „Einzelfall“, der ein Menschenleben – mir nichts dir nichts –ausgelöscht hat? Wer hilft dieser Familie, der jungen Witwe, dem Kind, in der wohl schwersten Stunde ihres Lebens und wer wird dieser Familie in Zukunft helfen, wenn nach dem Schock und der unendlichen Trauer der Alltag kaum mehr bewältigbar ist? Wer seitens der offiziellen Repräsentanten hat der Familie des 35jährigen jungen Familienvaters seine Anteilnahme ausgedrückt? Wer verantwortet sich für diese Gewalttat, deren Ursache auf einer ganz bestimmten Politik fußt und in dieser ostdeutschen Stadt auf der Tagesordnung steht?
Die Verantwortungsträger bis an die Spitzen des Staates verurteilen die Demonstrationen, prangern zu Recht die Selbstjustiz an, aber wer verurteilt die Tat? Die Verantwortungsträger verurteilen den „rechten und linken Mob“, aber wer schützt die Bevölkerung vor weiteren Gewaltakten, vor einer voranschreitenden Eskalation der „Wir schaffen das-Politik“? Die Medien können sich vor Schlagzeilen nicht mehr retten, beschwören je nach parteipolitischer Schattierung die Spaltung der Gesellschaft und treiben diesen tiefen Riss noch voran.
In Chemnitz offenbart sich ein weiteres Mal der Fluch einer Politik, die Menschenleben kostet und die Radikalisierung der Bevölkerung beim gleichzeitigen Verlust jeglicher Empathie in Kauf nimmt. Ja, dieser Ort in Deutschland steht für die Politik Merkels, die bisher unbedarfte aber umso mehr verunsicherte Menschen angesichts des Anstiegs der Kriminalität in ihrer Stadt verrohen lässt. Der einfache Grundsatz von Ursache und Wirkung wird von den Eliten gänzliche negiert. Und dieses Chemnitz steht für eine noch schweigende Mehrheit in Europa, die diesem Treiben der Politik und ihren Auswirkungen fassungslos gegenüber steht und keine Antworten auf ihre quälenden Fragen bekommt.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.