Die katastrophale Umkehr unseres Rechtssystems am Beispiel Alen R.

Es ist eine durchaus bedenkliche Entwicklung, die Manifestation des Bösen in unserer Gesellschaft mit einer psychischen Erkrankung pauschal gleichzusetzen. Selbstverständlich entspricht Gewalt und Mord nicht der Norm, doch nun jeden Mörder, Attentäter und Amokläufer als hilfloses Werkzeug eines kranken Geistes darzustellen, führt zu einer katastrophalen Umkehr des Rechtssystems. Es ist insbesondere auch eine Beleidigung aller Toten und Verletzten, den Mörder selbst als unschuldiges und willfähriges Opfer seines zweiten Ichs darzustellen. Nur weil unser gesunder Verstand nicht dazu reicht, die Dimension der Gewalt zu verstehen, dürfen wir es nicht zulassen, dass Prozesse wie gegen den Mörder von Graz in einer pauschalierten Täter/Opfer-Umkehr münden. In diesem Sinne wäre dann ja so mancher Massenmörder und Terrorist der Geschichte auch als unzurechnungsfähig – unfähig die Tragweite seiner Gewalt zu erkennen – pardoniert. Nein, das darf unser Rechtssystem nicht zulassen, denn das Recht geht laut unserer Verfassung vom Volk aus und damit auch das Strafrecht. Überhaupt sollte man sich dagegen verwehren, dass am Beispiel von Graz so mancher „Experte“ sich gegen Meinungen der Bevölkerung auflehnt. Selbst wenn ich heute durch die Herrengasse gehe, denke ich jedes Mal an den kleinen Buben, der sein unschuldiges Leben lassen musste, nur wenige Meter von der Stadtpfarrkirche entfernt, wo ein Frau grausam gemordet wurde. Alen R. hat nicht im Hinterzimmer seines Hauses „anonym“ gemordet sondern das Herz einer ganzen Stadt getroffen. Ja, wir wären tatsächlich psychisch krank, wenn uns das nicht berühren würde und wir Bürger nicht dazu auch eine eigene Meinung hätten. Diese kollektive Trauer und der damit einhergehende Wunsch, die Verantwortung dem zu übertragen, der sie auch tatsächlich trägt ist der Weg, mit einer Tat dieser Dimension umzugehen und sollte nicht als unzivilisiertes Verhalten abgetan werden. Es ist – ganz im Gegenteil – ein Zeichen für das Funktionieren unserer aufgeklärten Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.