Frau Merkel, wie lange noch klammern Sie sich an Ihr verlorenes Amt?

Frau Merkel,
und ich frage Sie wieder, immer wieder und unablässig: Wie lange noch wollen Sie an Ihrem Amt wie ein Saugnapf kleben, Europa gewissenlos an den Abgrund führen, Ihr Land spalten, Ihre Partei ruinieren? Wie lange noch wollen Sie sich in Ihrem Kanzleramt verbunkern, einsam und verbissen um die Restbestände Ihrer Macht kämpfen? Wie lange noch wollen Sie die Menschen Ihres Landes den von Ihrer Politik des Zauderns verursachten Gefahren wie Schafe den Wölfen ausliefern? Wie lange noch wird die Raute des Grauens für Unfrieden, für den Verlust der Sicherheit, für die Unterwanderung unserer Länder, für die Spaltung und das Ende einer offenen Gesellschaft, für den Raub europäischer Identität stehen? Wie lange noch wollen Sie das Vertrauen Ihrer Mitbürger, die Loyalität Ihrer Mitstreiter und sämtliche Wahlen verlieren, bis Sie erkennen, dass Ihre Politik nur mehr in Streit und Stillstand mündet? Wie lange wollen Sie sich noch für das unsagbare Schicksal der Opfer und Verletzten von Berlin, von München, Hamburg, Würzburg, Essen, Hannover, von Ansbach, für das unsagbare Leid der Verwandten von Susanna, Maria, Mia und den täglich mehr werdenden Opfern Ihrer Politik verantworten? Wie lange noch soll Ihre Politik in Deutschland und in Europa für Unsicherheit, unsagbares Leid, Tod und Terror stehen? Wie lange noch wollen Sie die Reputation eines Amtes, ja die Reputation eines Staates gnadenlos opfern, um Tage und Monate auf verlorenem Posten herauszuschinden? Wie weit geht denn Ihre Selbstverleugnung und Realitätsverweigerung, wenn Sie die Signale Ihrer Landsleute nicht mehr erkennen? Wie lange wollen Sie Ihr Land auf dem Altar Ihrer Sturheit opfern?

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.