Ich unterstütze Papst Franziskus auf www.pro-pope-francis.com

Man stelle sich kurz vor: Ein neuer Papst wird gewählt, sein Name ist Programm, demütig und bescheiden führt er seine Schafe. Er kämpft innerhalb seiner Kirche gegen Heuchelei und Bigotterie, er verurteilt Stolz und Hochmut. Völlerei, Geiz, Neid, Faulheit und Wollust sind ihm das größte Übel. Er sieht, dass sich in seiner Kirche die sieben Todsünden hinter den barocken Fassaden längst eingeschlichen haben, noch schlimmer, führende Kirchenfürsten haben diese Sünden verinnerlicht, sehen darin ihre einzige Existenzberechtigung. Das Wort Christi wurde auf die Feier der Heiligen Messe reduziert, gelebt werden hingegen Dogmen, vorgegeben auf Basis des reduzierten Geistes des Mittelalters. Bereits sein Vorgänger auf dem Stuhl Petri – der große Jahrhunderttheologe – ist angesichts dieser Offenbarung des Bösen innerhalb der eigenen Kirche verzweifelt. Millionen von Menschen sind die letzten Jahre aus diesen Fängen geflohen, haben ihr Heil in der Distanz zur Kirche Jesu Christi gesucht. Was tut der neue Papst: er hat die Kraft und das Charisma und christianisiert seine Kirche wieder, er führt sie auf die eine wahre Lehre Jesu Christi zurück. Er reduziert die Botschaft auf das Größte, was sein Glaube zu bieten hat. Nächstenliebe! Und was machen die Anderen? Richtig, sie bekämpfen ihn. Die Kleingeister des Neids, denen die Äußerlichkeit viel wichtiger als die innerliche Reinheit ist. Es sind die geistigen Erben jener Funktionäre, die bereits dem Heiligen Papst Johannes XXIII das Leben schwer gemacht haben. Die Besitzstandswahrer, denen eigener Besitz viel wichtiger, als das Seelenheil der Mitmenschen ist. Darum unterstütze ich Papst Franziskus mit meiner Unterschrift auf https://www.pro-pope-francis.com/

Teilen

41 Gedanken zu „Ich unterstütze Papst Franziskus auf www.pro-pope-francis.com

    • 6. November 2017 um 13:56
      Permalink

      Papst Franziskus ist ein Papst, über den sich fast jeder freuen kann. Mit seiner Bescheidenheit und seiner Offenheit hat er mich begeistert.

      Antwort
    • 16. November 2017 um 0:21
      Permalink

      Schon die Art wie sich Papst Franziskus gleich nach seiner Wahl gegeben hat, diese Bescheidenheit , Anrede und Ansprache die er hielt haben mich sehr beeindruckt.
      Ich halte es für sehr wichtig, der ständigen Bitte des Papstes zu flogen und viel für ihn zu beten, dass er uns noch lange erhalten bleibt.
      Papst Franziskus ist noch mehr als seine beiden Vorgänger, ein Papst zum Anfassen.
      Was mir auch sehr gut an ihm gefällt ist, dass er sich so stark für die Obdachlosen einsetzt und an die Ränder der Gesellschaft geht. ( z. B. Errichtung v. Sanitären Anlagen am Petersplatz o. Einladung zu einem Festessen )

      Antwort
    • 17. November 2017 um 9:35
      Permalink

      Ich unterstütze das Anliegen.

      Antwort
    • 22. November 2017 um 16:29
      Permalink

      Weil er für mich Bruder und ein Leben nach dem Worte Jesu versucht zu führen. Er lässt das Konzil des Papst Johannes XXIII nicht sterben, sondern versucht es weiter zu führen. Er ist ein Papst der Barmherzigkeit.

      Antwort
    • 7. Dezember 2017 um 18:13
      Permalink

      Er ist der Papst,den ich mir immer gewünscht habe:
      Hoffnungsfroh,ausdauernd,ein Glaubender,ein Liebender,stark in seiner Schwachheit.
      Ich unterstütze ihn mit meiner Unterschrift.

      Antwort
  • 5. November 2017 um 18:00
    Permalink

    Ich und meine ganze Familie (12 Personen), wir unterstützen Papst Franziskus!

    Antwort
  • 8. November 2017 um 8:54
    Permalink

    Wir unterstützen Papst Franziskus. Er predigt nicht nur gedankenlos Nächstenliebe,
    sondern praktiziert sie, und fordert das auch von allen Christen ein.
    Er ist dem Lebenswerk Jesu am nächsten.
    Nur so kann die Welt liebender, lebenswerter, krieglos werden.

    Antwort
  • 8. November 2017 um 14:04
    Permalink

    Ich freue mich über Papst Franziskus und seine Amtsführung, seinen Mut zu Änderungen organisatorischer Art, vor allem aber über seine theologischen Äußerungen. Ich wünsche ihm Weisheit und Mut zum Aufbruch in der Kirche aufgrund des Evangeliums, dazu wahre Freunde.

    Antwort
  • 9. November 2017 um 16:20
    Permalink

    Es ist so traurig, dass sich viele Menschen nicht mehr mit dieser Kirche identifizieren können,
    da sie sich nicht den heutigen Lebensumständen annähern kann und weitgehend im tiefsten
    Mittelalter verharrt. Obwohl ich vor Jahren zur enang. Kirche konvertiert bin, möchte ich Papst
    Franziskus auf seinem eingeschlagenen Weg unterstützen. Ich glaube jedoch, dass sich erst
    durch weitere ihm ähnliche Päpste etwas in dieser festgefahrenen Hierarchie verändern kann.

    Antwort
    • 14. November 2017 um 15:17
      Permalink

      ich unterzeichne die initiative von thomas halik bzw. paul zulehner.
      Franz Herunter
      St.Stefan ob Stainz am 14.11.2017

      Antwort
  • 9. November 2017 um 19:12
    Permalink

    Ich bin evangelisch geboren, erzogen und lebe meinen evengelischen Glauben. Sollte die katholische Kirche nach diesem Papst weitere so menschliche, bescheidene Päpste bekommen, die sich für Frieden und Gerechtigkeit und Menschenwürde einsetzen, würde ich wohl konvertieren.

    Antwort
  • 10. November 2017 um 11:52
    Permalink

    Ich bin mit Papst Franziskus einverstanden

    Antwort
  • 11. November 2017 um 19:16
    Permalink

    Meine Familie unterstützt Papst Franziskus

    Antwort
  • 12. November 2017 um 12:39
    Permalink

    Auf Papst Franciscus habe ich lange warten müssen.

    Antwort
  • 13. November 2017 um 18:47
    Permalink

    Endlich eine Möglichkeit Papst Franziskus in seinem Bemühen der Kirche ein neues Gesicht zu geben durch meine Unterschrift zu unterstützen gegen alle Gestrigen, die sich dagegenstellen, um im alten Trott weiter zu verharren.

    Antwort
  • 14. November 2017 um 15:22
    Permalink

    Ich unterstütze die Initiative von TomasHalk, bzw. von Paul Zulehner.
    Franz Herunter
    St. Stefan ob Stainz, am 14.11.2017

    Antwort
  • 15. November 2017 um 0:47
    Permalink

    Ich unterstütze den Weg von Papst Franziskus von ganzem Herzen!

    Antwort
  • 17. November 2017 um 11:21
    Permalink

    Ich unterstütze unseren Papst und bete für ihn, weil er nicht – wie seit Jahrhunderten – „Macht und Gloria“ Roms im Auge hat, sondern versucht, in dem Geist, in dem Jesus Christus diese Kirche gegründet hat, seinen Auftrag zu leben: Unserer Kirche wieder den Weg zu den Menschen zu bereiten und voranzugehen. Nicht für und zu den „Reichen und Schönen“, in deren Schatten und Unersättlichkeit Millionen hungern, Menschen, denen jede Würde verwehrt ist, sondern für und zu denen, von denen Jesus sagt: „Kommt alle zu mir, die ihr euch müht und schwere Lasten zu tragen habt…“

    Antwort
  • 17. November 2017 um 16:34
    Permalink

    Der Papst bekommt meine volle Unterstützung, weil ich seinen Mut und seine
    Integration bewundere.

    Antwort
  • 20. November 2017 um 21:05
    Permalink

    Wir brauchen eine Kirche, die auf die Menschen zugeht, die barmherzig und glaubwürdig ist, die an Jesus Christus Maß nimmt. Papst Franziskus geht diesen Weg voraus. Ich wünsche ihm Gottes Segen und Kraft genug, dass er ihn weiter gehen kann uns allen zum Vorbild.

    Antwort
  • 22. November 2017 um 2:40
    Permalink

    Die Nachfolge auf dem Weg Jesus ist für Papst Franziskus Gebot und Auftrag der christlichen Kirche.
    Dank sei ihm dafür.

    Antwort
  • 22. November 2017 um 14:07
    Permalink

    Ich unterstütze Papst Franziskus, weil er sich besonders für die Armen, die am Rande der Gesellschaft Lebenden usw. einsetzt – wie Jesus es getan hat. Ich bewundere seinen Einsatz für diese Menschen, seinen Mut .

    Antwort
  • 22. November 2017 um 15:58
    Permalink

    Ich unterstütze Papst Franziskus,der uns vorlebt ,wie man Jesu Worte ernst nimmt.Ich bete,dass er uns noch lange erhalten bleibt.

    Antwort
    • 29. November 2017 um 18:17
      Permalink

      Schade, dass ein neu gewählter Papst die bestehenden Kurienkardinäle quasi übernehmen muss. Er sollte, wie auch in der Politik üblich, diese selbst bestimmen können. So scharen sich um ihn konservative bis sehr konservative Kardinäle , die von ihrer Einstellung und zum Teil auch vom Alter längst ausscheiden sollten. Auf diese Weise wird es leider noch lange dauern, bis sich die Kirche dem Geist des 21. Jahrhunderts annähert. Hoffentlich kann er sein Amt noch lange ausüben.

      Antwort
  • 22. November 2017 um 19:56
    Permalink

    Ich unterstütze Papst Franziskus, weil er für die einfachen und armen Menschen eintritt und es auch selber lebt.

    Antwort
  • 23. November 2017 um 19:57
    Permalink

    Mir gefällt Papst Franziskus, er ist ein richtiger Papst für uns!!

    Antwort
  • 24. November 2017 um 15:34
    Permalink

    Ich unterstütze Papst Franziskus, weil er uns vorlebt, was das Evangelium von uns Christen erwartet

    Antwort
  • 24. November 2017 um 17:27
    Permalink

    Wir unterstützen Papst Franziskus vor allem auch, weil er das „agiornamanto“ des Papst Johannes 23. weiter fortsetzt und weil er in Sachen Flüchtlingen ein sehr klare Sprache spricht. Auch seine Aussagen bezüglich des Kapitalismus sind sehr kräftig, aber auch notwendig.

    Antwort
  • 24. November 2017 um 17:32
    Permalink

    Wir unterstützen Papst Franziskus vor allem auch, weil er das „agionamento“ des Papst Johannes des 23. weiter fortsetzt und weil er in Sachen Flüchtlingen eine sehr klare Sprache spricht.

    Antwort
  • 26. November 2017 um 17:33
    Permalink

    Endlich ein Papst, der Bescheidenheit lehrt. Möge er noch lange leben!

    Antwort
  • 3. Dezember 2017 um 13:45
    Permalink

    Wir unterstützen Papst Franziskus voll und ganz !!

    Antwort
  • 7. Dezember 2017 um 17:15
    Permalink

    Ich bin eine alte Frau und bewundere Papst Franciscus sehr, Christen und andere Menschen lieben diesen Papst der so für die Menschlichkeit in der kath.Kirche eintritt. Seine Ausstrahlung ist für die Menschen so gütig. Er nimmt viele Mühen auf sich um Christen in aller Welt zu besuchen. Wir danken ihm für sein Wirken und wünschen uns, ihn noch lange als Oberhirten zu haben.

    Antwort
  • 14. Dezember 2017 um 15:00
    Permalink

    Wir unterstützen Papst Franziskus, weil er glaubwürdig ist.
    Annemarie und Josef Haschka
    14. 12.2017

    Antwort
  • 14. Dezember 2017 um 15:04
    Permalink

    Papst Franziskus pst für uns sehr glaubwürdig.

    Antwort
  • 18. Dezember 2017 um 10:29
    Permalink

    Ich unterstütze Papst Franziskus für sein offenes Wort und Handeln. Insbesondere das er die konservative katholische Kirche ín die heutige Zeit führt.

    Antwort
  • 19. Dezember 2017 um 16:00
    Permalink

    Papst Franziskus ist DER Papst, den die katholische Kirche dringend gebraucht hat, den wir brauchen! Er macht nicht viel Aufhebens um seine Person, lebt in keinem Palast, hat eine Nahebeziehung zum einfachen Volk.Ich bin in seinem Alter, verwitwet,betreue meine schwerst behinderte Tochter (42) und danke Gott, dass ich noch die Kraft dafür habe. Wenn mir etwas schwer fällt, denke ich: Papst Franziskus hat eine noch viel grössere Aufgabe. Aber manchmal frage ich „warum lässt Gott das Leid zu?“
    Elfriede mit Marianne – bald ist Weihnachten

    Antwort
  • 20. Januar 2018 um 17:12
    Permalink

    Wir unterstützen PRO POPE FRANCISKUS und stehen zu Papst Franciskus
    es ist der Papst den unsere Kirche dringend braucht.

    Antwort
  • 27. Januar 2018 um 19:05
    Permalink

    Er ist der Hoffnungsträger in der Kirche.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.