Merkel spaltet Deutschland in „Wir schaffen das“ und „Ausländer raus“

Frau Merkel,
ist es tatsächlich das Deutschland, in dem man laut Ihren Plakatslogans „gut und gerne lebt“, welches sich nun dank Ihres segensreichen Wirkens
zwischen den Aufrufen „Wir schaffen das“ und „Ausländer raus“,
zwischen Hartz VI für Sami A. und dem Schicksal von Daniel H.
zwischen Linksextremen und Rechtsextremen,
zwischen internationalen und nationalen Sozialisten,
zwischen Rot und Braun,
zwischen Straßenschlachten beim G20-Gipfel in Hamburg und menschenverachtenden Untrieben in Chemnitz,
spalten soll?
Wird diese Anarchie, dieses Chaos tatsächlich der Ausdruck eines Landes, Ihr politisches Vermächtnis, für das Sie Verantwortung geschworen haben?
Realisten, kritische, besorgte, aufrichtige, rechtschaffene, gesetzestreue, ängstliche, mündige oder aufgeklärte Menschen – also die Mehrheit der Bundesbürger, die breite bürgerliche Mitte – haben überhaupt keine Chance mehr, sehen den munteren Auswirkungen Ihrer perfiden Politik fassungslos zu. Jeder Hilfeschrei, jede Diskussion mündet im verbalen Totschlag.
Sie selbst haben mit Ihrem fahrlässigen Negieren, mit Ihrer Politik der hohlen Phrasen ein Pulverfass geschaffen, wo der kleinste Funke reicht um einen gesellschaftlichen Flächenbrand auszulösen. Ihre Landsleute leben in Unsicherheit, jede leise Kritik wird mit der Nazikeule niedergeknüppelt. Und Sie wundern sich, dass Sie mit Ihrem Handeln nicht nur die tägliche Gewalt des „Einzelfalls“, sondern auch die Radikalisierung an allen extremen Rändern schaffen, ja vorantreiben?
Frau Merkel, bis dato glaubte ich ja, Sie handeln mit Vorsatz. Ich muss mich korrigieren: Es ist die zum Himmel schreiende Dummheit, einer verblendeten, verbohrten, beratungsresistenten, besserwisserischen und schlussendlich einsamen Person.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.