Tipps für den Norden und die Mitte Istriens

Noch wenige Wochen trennen uns vom Altweibersommer und dem darauffolgenden Herbst. Die für mich schönste Jahreszeit, um Istrien zu besuchen. Aus langjähriger Erfahrung teile ich Istrien touristisch in drei Zonen – in den Nordteil, die Mitte und den Süden. Wobei Nord und Mitte die wahrscheinlich kulinarisch interessantesten Regionen darstellen. Gerne bringe ich meinen Facebook-Freunden und Bloglesern diese Region näher:

Zum Norden:
Die beste Zeit ist der Herbst, da dort die Ernte der weißen Trüffel im Mirna Tal rund um Motovun, Momjan und Groznjan beginnt. Um die Region rasch und unkompliziert zu bereisen, würde ich eine Unterkunft rund um Portorosz, Savudrija oder Novigrad empfehlen.

Zu den Weingütern: Der Weinbauer Benvenuti in Motovun bietet einen wahnsinnig guten und süffigen Malvazija an. Mein Lieblingswein von Benvenuti ist der Malvazija Anno Domini. http://www.benvenutivina.com/en/obitelj.html

Ein Pionier der Orange Wines hingegen ist Giorgio Clai aus Buje, seine schwere Cuvée Ottocento ist das Flaggschiff istrischer Weine. In den letzten Jahren erzeugt er unter der Sonne Istriens eine hervorragende rote Cuvée namens Brombonero.
http://orange-wines.com/georgio-clai/

Giorgio Clai erzeugt auch wunderbares Olivenöl – Nachfragen lohnt sich also!
Mein absoluter Lieblingswinzer kommt vom Weingut Kabola bei Momjan. Hervorragende Malvazija verschiedener Jahrgänge lassen das Weinliebhaberherz höher schlagen.
http://www.kabola.hr/de/kontakt

Zum Olivenöl: Das für mich beste Olivenöl gibt’s in der Nähe von Motovun bei Ipsa. Dieses Öl ist sicher nicht zum Kochen sondern nur zum Verfeinern der Speisen
http://www.ipsa-maslinovaulja.hr/D/butik.html
Wie schon oben beschrieben bietet auch Giorgio Clai ein sensationelles Olivenöl an, wie übrigens die meisten Weinbauern dieser Region.
Wer dem Grappa nicht abgeneigt ist, fährt zum Weinbauer Degrassi in der Nähe von Savudrija.

Zu den Restaurants:
Das Lokal Damir und Ornella ist einen Abstecher nach Novigrad mit Sicherheit wert! Ein winziges Restaurant, das sich mit Gerichten von rohem Fisch zu den ganz Großen zählen darf. Aufgrund der wenigen verfügbaren Tische unbedingt reservieren.
http://gaultmillau.at/guides/restaurants/5648-damir-amp-ornella
Eine Top-Adresse für Trüffel-Liebhaber ist in Momjan – das Stari Podrum – ein absoluter Geheimtipp, der leider nicht mehr so geheim ist!
http://staripodrum.incroatia.info/
Bei den Lokalen in Istrien verhält es sich wie in anderen Regionen der Welt auch. Je mehr Einheimische im Lokal umso besser die Küche.

Nun zur Mitte Istriens:
Die wohl beste Zeit für einen Besuch der Mitte Istriens ist die Zeit rund um Ostern bis zum Juni und im September. Als Ort der Unterkunft eignet sich bestens Rovinj, mit den Hotels Lone, Monte Mulini und Co ist man bestens versorgt.
In Rovinj selbst gibt es wirklich wahnsinnig gute Restaurants. Das beste Lokal Istriens ist zweifelsohne das Restaurant Monte unterhalb der Kirche in der Altstadt. Ein Erlebnis, welches schwer in Worte zu fassen ist. http://www.monte.hr/
Dann gibt es das Restaurant Blue ein wenig außerhalb von Rovinj am Meer – sehr guter Fisch bei guter Aussicht. http://www.blu.hr/restaurant/
Das absolute Cocktailparadies am romantischten Ort Kroatiens findet man in der Bar Valentino direkt an den Klippen der Altstadt. Hier sind mit Patrizia und Senita zwei absolute Gastroprofis am Werk! http://www.valentino-rovinj.com/
Etwa 20 Kilometer südlich von Rovinj im Landinneren gibt es das Weingut Meneghetti, das würde ich auf jeden Fall empfehlen. Dieses Weingut beherbergt nicht nur gute Weine sondern betreibt auch einige Fremdenzimmer und ein wunderbares kleines Restaurant. Die Verwechslungsgefahr mit einem Weingut in der Toskana oder in Frankreich ist wirklich hoch. http://www.meneghetti.info/-ber-die-villa-meneghetti/wein-und–l-von-meneghetti.htm
In Rovinj findet man ein sehr gutes Olivenöl beim Weingut Dobravac. Neben dem Öl ist er auch ein Spezialist für Rotweinessig.
http://www.villa-dobravac.com/
Für Ausflüge empfehle ich den Limski-Kanal – Austern, Fische etc. Gleich das erste Restaurant auf der rechten Seite oben, wenn man in den Kanal kommt. Es ist das Restaurant VIKING. Relativ einfach aber köstlich.

Ich glaube, das sind einmal genügend Tipps für die ersten Ausflüge nach Istrien.

Schöne Zeit
Euer Gerald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.